Das Projekt „Nimm Platz!“, welches 2019 im Rahmen der Kulturhauptstadt gestartet wurde, geht weiter. Erneut sollen Vorhaben gefördert werden, die mit Kreativität Lieblingsorte in Chemnitz schaffen und kleine Plätze, Baulücken oder Brachflächen zu Treffpunkten machen.

Dabei soll die Umsetzung der Projekte möglichst viele Menschen zusammenbringen, die sich für einen schönen neuen Ort mitten im Stadtteil engagieren: zum urbanen Gärtnern, zum Sporttreiben, zum Spielen, zum Grillen, zum Ausruhen, zum Freunde treffen, zum Rodeln, zum Planschen, zum Kunst genießen, zum Musik hören, zum Theaterspielen, zum Kaffeetrinken, zum Lernen, zum Fahrrad bauen…

Deshalb sind alle Chemnitzer:innen aufgerufen, bis zum 20. Mai 2022 einen möglichen Platz zu fotografieren, kurz ihre Projekt-Idee zu schildern und beides per E-Mail an das Dezernat für Stadtentwicklung und Bau zu schicken (nimmplatz2022@stadt-chemnitz.de).

zum Projektantrag

Erneut konnten wir den KLUB2025 als Partner gewinnen, der zwei von sechs „Nimm Platz!“-Projekte fördern wird.

Unter allen Vorschlägen sollen dann mittels Online-Voting die sechs beliebtesten ermittelt und im Jahr 2022 mit der Unterstützung durch die Stadtverwaltung von den Bürger:innen umgesetzt werden. Pro Platz steht ein Budget von 2025 Euro bereit.

Eine Summe, die Eigeninitiative möglich und zugleich nötig macht. Denn Ziel sind Gemeinschaftsprojekte, die viele Talente vereinen.

Für alle Interessierten und die, die noch Fragen hatten, gab es eine digitale Infostunde, die hier nachgeschaut werden kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Folgende Projekte konnten schon umgesetzt werden:

Bilder: Ernesto Uhlmann, (Bild Sonnenuhr) Hellfried Malech, (Bild Bunte Treppe) Johannes Richter

0