Am Donnerstag, den 20. Mai 2021, traf sich in Oelsnitz/Erzgeb. der Vorstand des Fördervereins „FreundInnen der europäischen Kulturregion Chemnitz 2025 e.V.“, bestehend aus Bernd Birkigt, Dr. Jesko Vogel und Dirk Neubauer mit dem Chemnitzer Oberbürgermeister Sven Schulze und dem Team Chemnitz, vertreten durch Ferenc Czák. Themen des Netzwerktreffens waren u. a. die regionale Kulturstrategie, die interkommunale Zusammenarbeit sowie die gemeinsame Entwicklung der Kulturregion.
Zusammen wurden organisatorische Aufgaben strukturiert und wichtige Fragen für die Entwicklung der Kulturhauptstadtregion diskutiert – ein wichtiger Punkt dabei ist die Bildung eines themenbezogenen Städtenetzwerkes. Diesbezüglich wurde der Fokus auf Zuständigkeiten, gemeinsame Ziele und die Finanzierung gelegt.
Zudem wurden die inhaltlichen Interessen des Fördervereins angesprochen. Dazu zählen neben der Weiterentwicklung des Kunstweges „Purple Path“ als konkretes im BidBook beschriebene Projekt, die kontinuierliche Präsenz des Projektes in der Öffentlichkeit und die Verknüpfung der im Bid-Book genannten Projekte mit lokalen Vorhaben. Auch eine Integrierung der Kirchen in die Programme der Kommunen wurde als inhaltliche Aufgabe weiterhin verankert.
Einen wichtigen Aspekt der Vereinsarbeit stellt zudem die Unterstützung der in Gründung befindlichen Kulturhauptstadt GmbH bei der Umsetzung des „Purple Path“ und weiteren Projekten der Kommunen dar. Um die mittelfristigen Aufgaben zu koordinieren und umzusetzen, wurden innerhalb des Netzwerktreffens ausgewählte Ideen und Programmlinien vorgestellt. In diesem Zusammenhang gab es auch einen Ausblick auf den am 9. Juli geplanten Makers Day #1 am Purple Path.
Foto: Stadtverwaltung Oelsnitz
1