Nach den Sommerblühwiesen für die Kulturhauptstadt- Bewerbung im letzten Jahr, an denen sich insbesondere die Chemnitzer Wohnungsgenossenschaften, das Grünflächenamt sowie Volksbank und Sparkasse Chemnitz mit insgesamt 10.000 m² beteiligt haben, wird es auch dieses Jahr wieder Blühwiesen im gesamten Stadtgebiet geben.

Im Jahr 2021 wird die Fläche der Blühwiesen verdoppelt: auf nun gut 20.000 m² wird es bald wieder viel Insektenfutter geben. Zudem beteiligen sich weitere Partner an der Aktion, sodass in vielen Stadtteilen Blühwiesen ermöglicht werden. Auch auf sechs zukünftigen Interventionsflächen der Kulturhauptstadtbewerbung wird es von Juli bis Oktober bunt blühen. Das Saatgut wird sich, wie im letzten Jahr, zu den sehr artenreich Sommerblumenwiesen entwickeln.Dabei werden etwa 3.000 m² vom Saatgutgarten des Nachhall e.V. Chemnitz mit Wildblühwiesen-Saatgut auf den Vorjahres- Flächen wie beispielswiese dem Konkordiapark ausgesät.

Den Auftakt zur Aussaat machte heute die Kirchner Grundschule in Wittgensdorf, die gemeinsam mit den Schülern die ersten Flächen vor ihrer Schule aussäten. Auf insgesamt 32 Flächen werden in den kommenden Wochen Blühwiesen ausgesät. Folgende Stadtteile stehen dabei im Fokus: Altendorf, Bernsdorf, Helbersdorf, Gablenz, Grüna, Kappel, Morgenleite, Siegmar, Sonnenberg, Wittgensdorf, Yorckgebiet und Zentrum.

Kein Titel ohne Team und keine Blühflächen ohne Partner! Insgesamt sind 15 Vereine, Institutionen bzw. Akteure der Stadtgesellschaft involviert und stellen Flächen zur Verfügung:

Bürgerplattformen / CAWG – CHEMNITZER ALLGEMEINE WOHNUNGSBAUGENOSSENSCHAFT eG / Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft eG / CVAG Chemnitzer Verkehrs-AG / GGG – Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-Gesellschaft m.b.H./ Grünflächenamt / Kirchgemeinde Wittgensdorf / Kirchner Grundschule Wittgensdorf / Montessori Oberschule Chemnitz / Nachhall e.V./ Sparkasse Chemnitz / Sportamt / Volksbank Chemnitz / WCH – Wohnungsbaugenossenschaft Chemnitz-Helbersdorf eG / WCW Wohnungsbaugenossenschaft Chemnitz West eG / Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz

Den Blühwiesen vorausgegangen war im vergangenen Jahr eine Umfrage unter etwa 6.000 Chemnitzerinnen und Chemnitzern, die sich in großen Teilen grünere Flächen und mehr Engagement im Umweltschutz wünschten. Mit dieser Aktion soll nicht nur den Insekten eine optisch ansprechende Nahrungsgrundlage geschaffen werden – auch die in der Bewerbung zur europäischen Kulturhauptstadt beschriebene Macher-Mentalität soll durch eigene Blühwiesen-Umsetzung angeregt werden. So startet voraussichtlich ab Mitte Mai in der Tourist-Information auch der Verkauf von Saatgut-Tütchen für den guten Zweck. Das Saatgut wird dabei von der Werkstatt für Menschen mit Behinderung des SFZ in Tütchen gefüllt. Auf dass es auch in den Vorgärten, Kleingärten und in Balkonkästen bald bunt blüht!

Blühwiesenmischung als PDF
Chemnitz blüht auf!
Die Kinder der Klasse 4b der Grundschule Wittgensdorf haben am Donnerstag vor dem Schulgebäude die erste Blühwiese in diesem Jahr gesät.
Insgesamt 15 verschiedene Akteure der Stadtgesellschaft involviert und stellen Flächen zur Verfügung.
Fotos: Ernesto Uhlmann
0