In der Video-Reihe „C wie Karl-Marx-Stadt“ des MDR Sachsen gehen Chemnitzer:innen auf Entdeckungstour in ihrer Stadt und zeigen einige Facetten, die man sonst nicht zu Gesicht bekommen würde. Damit wird das „C the unseen“-Motto der Kulturhauptstadt greifbar und lebendig.

Durch die Videos führen Reinhard Lüder, Isabel Eißmann, Miguel Grincho und Nora Seitz, die selbst in Chemnitz leben und arbeiten.

Egal, ob in der Glösaer Kirchengemeinde, auf dem Sonnenberg, beim Chemnitzer FC, der Bandmeile Chemnitz oder bei DIEDA: Macher:innen gibt es so gut wie überall in Chemnitz.

Nora Seitz ist nun die Vierte im Bunde der Chemnitzerinnen und Chemnitzer, die uns ihre Stadt vorstellen. Die Fleischermeisterin betreibt eine Fleischerei in vierter Generation auf dem Chemnitzer Sonnenberg.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Miguel liebt Motorradfahren. Die traditionsreiche Geschichte des Automobil- und Kraftfahrzeugbaus seiner Stadt kannte er noch nicht. Im Fahrzeugmuseum entdeckt er, was für tolle Fahrzeuge in seiner Stadt gebaut wurden. Außerdem steht hier auch eine der ältesten Hochgaragen Deutschlands von 1928.

Das Subway to Peter in Chemnitz ist legendär. Ganz viele Chemnitzer:innen bekommen einen bestimmten Glanz in die Augen, wenn vom Subway die Rede ist. In Hoch-Zeiten sieben Tage in der Woche geöffnet, traten in der Kultkneipe Bands aus der ganzen Welt auf, Schriftsteller:innen und Künstler:innen präsentierten ihr Werk. Das Subway to Peter war ein Fixstern der Chemnitzer Subkulturen. Gründer Mario Forberg ist sich sicher, die Mischung vom Punk bis zum Banker machte den Reiz für viele Bands und die Gäste im Subway aus. Im Gespräch mit Isabel erfahren wir vom jahrlangen Betreiber der Bar, Mario Forberg, wie er zur Idee für das Subway kam, was es mit dem Namen auf sich hat und warum es wieder verschwand.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tränen und Jubel beim European Peace Ride in Chemnitz | Radsport 2/2

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Jahr lang hat sich Tina intensiv auf den European Peace Ride vorbereitet. Dann fuhr sie im September die Tour. Sie kam echt an ihre Grenzen. Aber der Jubel der Menschen an der Straße trug sie ins Ziel nach Chemnitz.

Tina aus Chemnitz trainiert für den European Peace Ride| Radsport 1/2

Im neusten Video der Reihe „C wie Karl-Marx-Stadt“ dreht sich alles um Sport. Tina bereitet sich seit Monaten intensiv auf den European Peace Ride vor. Das ist ein Chemnitzer Radsportevent ganz im Sinne der früheren Friedensfahrt in der DDR. Reinhard möchte wissen, wieso sie sich dafür engagiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Power Plush – warmer Schimmer im kalten Grau | Musikmeile Chemnitz

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im diesem Video besucht Isabel die Band Power Plush. Vor drei Jahren auf der Chemnitzer Musikmeile hatte die Band einen ihrer ersten großen Auftritte. Anja und Svenja erklären im Interview, wie sie mit ihrer Musik schwere Themen in leichte Melodien verpacken. Außerdem berichten die beiden Bandmitglieder, wie sie es empfinden, in Chemnitz zu leben, und warum die Stadt sich gerade für Kreative und Kunstschaffende anbietet.

Open Air als Sprungbrett für Nachwuchs-Bands | Musikmeile Chemnitz 

Eigentlich stellt Isabel für „C wie Karl-Marx-Stadt“ die Fragen. Doch diesmal besucht Reinhard ihre Welt und begleitet sie bei ihrem großen Projekt, der Musikmeile Chemnitz. Isabel ist für den Bandüro e.V. tätig. Der Verein  hat sich zur Aufgabe gemacht, junge Bands und Musiker:innen zu unterstützen. Wie das in Chemnitz funktioniert? Reinhard Lüder fragt für uns nach.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Videos zu „C wie Karl-Marx-Stadt“

Video / Foto: MDR Sachsen

0