en_GB

KREATIVES EUROPA fördert Kultur. Wir erklären wie!

Startseite/KREATIVES EUROPA fördert Kultur. Wir erklären wie!
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Eine Einführung in das komplexe Thema EU-Kulturförderung und dessen Zielsetzung.

KREATIVES EUROPA heißt das aktuelle Förderprogramm der EU für den Kultur- und Kreativsektor. Das Seminar befasst sich mit dessen Teilprogramm KULTUR, das vor allem darauf ausgerichtet ist, im europäischen Kontext zusammen zu arbeiten, dabei die Professionalisierung der Kulturschaffenden und deren Mobilität zu unterstützen sowie neue Publikumsschichten zu erschließen. Grenzüberschreitende, möglichst innovative Kooperationsprojekte bilden das Kernstück des Teilprogramms KULTUR und stehen dementsprechend hinsichtlich Zielen, Förderkriterien und Antragsverfahren im Fokus des Seminars. Neben Hinweisen auf weitere Förderquellen gibt es nützliche Tipps aus der fast 20-jährigen Beratungspraxis der Nationalen Kontaktstelle für die Kulturförderung der EU.

Referentin:
Marje Brütt ist Mitarbeiterin des Creative Europe Desk KULTUR, der nationalen Kontaktstelle für die EU-Kulturförderung mit Sitz in Bonn. Unter Trägerschaft der Kulturpolitischen Gesellschaft informiert und berät die Kontaktstelle insbesondere zum EU-Förderprogramm KREATIVES EUROPA – KULTUR. Von 2015 bis Anfang 2017 war Marje Brütt für die nationale Kontaktstelle „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ tätig und sammelte dort bereits Erfahrungen mit der EU-Förderlandschaft, insbesondere dem EU-Bürgerschaftsprogramm.

Das Seminar findet im Rahmen der Tagung „Stat(d)t Kultur: Chemnitz 2025 – Europäische Impulse zu kultureller Strategie und Kulturhauptsstadt“ (13. – 15. November 2017) statt.

Bitte hier anmelden: