PURPLE PATH – Einweihung der Skulptur „Twister Again“ von Alice Aycock 

Lade Veranstaltungen

Mit der Arbeit „Twister Again“ von Alice Aycock wächst der Kunst- und Skulpturenweg PURPLE PATH um ein weiteres Kunstwerk.

Bis 2025 entsteht mit den Arbeiten von nationalen und internationalen Künstler:innen eine einzigartige Ausstellung zeitgenössischer Kunst im öffentlichen Raum. Der Kunst- und Skulpturenweg ist das umfangreichste Projekt in der Kulturhauptstadtregion. Es stellt eine Verbindung der 38 beteiligten Kommunen untereinander und mit der Stadt Chemnitz her.

Alice Aycocks Arbeit ist die neunte Skulptur am violetten Kunstweg der Kulturhauptstadt Europas 2025. Bereits zu sehen sind Werke von Nevin Aladağ in Zwönitz, Tony Cragg in Aue-Bad Schlema, Friedrich Kunath in Thalheim, Tanja Rochelmeyer in Flöha, Carl Emanuel Wolff in Ehrenfriedersdorf, Uli Aigner in Lößnitz, Iskender Yediler in Lichtenstein/Sa. und Gregor Gaida in Oederan.  

Wann? So, 12.05.2024 | 14:00 Uhr
Wo? Seiffen/Erzgeb., Hauptstr. 203

Mit Grußworten von:

Martin Wittig (Bürgermeister Gemeinde Kurort Seiffen), Staatssekretär Prof. Thomas Popp (Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für die Kulturhauptstadt Europas 2025 Freistaat Sachsen), Dagmar Ruscheinsky (Bürgermeisterin für Soziales, Jugend, Gesundheit, Kultur und Sport Stadt Chemnitz), Stefan Schmidtke (Geschäftsführer Programm Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 gGmbH)

In die Arbeit von Alice Aycock führen ein:

Alexander Ochs, Kurator des Flagship-Projekts Kunst- und Skulpturenweg PURPLE PATH, und Dr. Sibylle Gluch, Leiterin Erzgebirgisches Spielzeugmuseum Seiffen

Download: Flyer Einladung

38 Kommunen und Gemeinden bilden gemeinsam mit Chemnitz die Kulturhauptstadtregion, die im Jahr 2025 Europäische Kulturhauptstadt sein wird. Bis zum Jahr 2025 und darüber hinaus wird der PURPLE PATH, ein großer Kunst- und Skulpturenweg sowie und Hauptprojekt der Kulturhauptstadt, in der Region entstehen. 

Nach oben