Vergangenheit und Gegenwart zeigen, Kunst braucht Freiheit, die Freiheit demokratisch agierender Gesellschaften und ihrer Institutionen.

So gehört die 1971 vom damaligen Bundeskanzler Willy Brandt initiierte Bundeskunstsammlung zu den herausragenden Errungenschaften der deutschen Demokratie. Heute umfasst die Sammlung mehr als 1.400 Objekte, die Arbeiten werden in Ministerien, deutschen Botschaften, dem Bundeskanzleramt und vielen Museen ausgestellt. Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler, die am und um den PURPLE PATH eine Rolle spielen, sind auch Teil der Kunstsammlung im Deutschen Bundestag: Hans Brockhage, Carlfriedrich Claus, Tony Cragg, Gregor Gaida, Jan Kummer, Carl Emanuel Wolff und viele andere. Gemeinsam reisen wir mit dem Zug von Chemnitz nach Berlin. Die stellvertretende Leiterin und Kuratorin der Kunstsammlung im Deutschen Bundestag, Kristina Volke, wird durch die Sammlung führen.

Interessierte melden sich bei: kultur@c2025.eu

Wann?
07.12.2023 | ab 14:00 Uhr

Wo?
Berlin

Kunstsammlung im Deutschen Bundestag
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
10557 Berlin

Foto: Ingo Joseph

38 Kommunen und Gemeinden bilden gemeinsam mit Chemnitz die Kulturregion, die im Jahr 2025 Europäische Kulturhauptstadt sein wird. Bis zum Jahr 2025 und darüber hinaus wird der PURPLE PATH, ein großer Kunst- und Skulpturenweg der Kulturhauptstadt, in der Region entstehen.

0