Die europäische Kulturhauptstadt 2025 wird bunt, laut, tatkräftig und kreativ! So viel steht fest. Das belegt auch die Rekordzahl von  113 eingereichten Mikroprojekten. So viele Macherinnen und Macher, die ihre Stadt und die Region gestalten wollen – da fiel der Jury die Auswahl besonders schwer. Aber nach unzähligen Stunden hitzige Debatten und rauchender Köpfe ist nun endlich eine Entscheidung gefallen!

Insgesamt 16 Projekte wurden ausgewählt und bekommen eine Finanzierung.

Doch auch bei all denjenigen, bei denen es dieses Mal leider nicht geklappt hat, möchten wir uns bedanken und stehen selbstverständlich weiterhin bei Fragen und Vernetzung für euch zur Verfügung.

Einige der ausgewählten Projekte werden schon in den nächsten Wochen realisiert und wir freuen uns auf die ersten Ergebnisse!

Die Jury:
Nadine Rothe (Kommunikationsdesign & Illustration/Mitglied Programmrat/u.a. Huhlern e.V.)
Etelka Kobuss (Migrationsbeauftragte Stadt Chemnitz/Mitglied Programmrat)
Lisa Lotze (Kreatives Sachsen/Mitglied Lenkungsgruppe/u.a. Kunstfestival ArschKreativ)
Prof. Dr. Bernadette Malinowski (Professurinhaberin „Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft“ (Philosophische Fakultät) TU Chemnitz)
Marta Gonzalez de Mendibil (Kunst- und Kulturfestival BEGEHUNGEN)
Ferenc Csák (Leiter des Kulturbetriebes Stadt Chemnitz/Projektbeauftragter Chemnitz2025)
Egmont Elschner (Vorsitzender Kulturbeirat Stadt Chemnitz/Mitglied Lenkungsgruppe)
Tobias Möller (Mitglied Kulturbeirat Stadt Chemnitz/Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e.V./Mitglied Programmrat)
0