Am Pfingstwochenende fand zum 2. Mal das UWE-Festival in einem Makerhub der Kulturhauptstadt Europas 2025 statt. 

Das ehemalige Umspannwerk Etzdorf wurde in den letzten Wochen erneut zum lebendigen Kunstwerk. Hinter allen Ecken und Enden waren erstaunliche Kunstwerke zu finden, die vor und während des Festivals von 40 internationalen Künstler:innen kreiert wurden. Die Installationen, Streetart und Skulpturen wurden von einem vielfältigen Angebot zum Mitmachen, Basteln, Kreativsein umrahmt.  

Silvie Jacobi von der London School of Mosaic kreierte gemeinsam mit Besucher:innen eigene Muster und Figuren aus Keramiksteinen. Die einzelnen Werke finden bald an einer Wand des Industriebaus Platz und bilden so ein Mosaik-Gesamtwerk, das aus vielen Händen entstand. Das Hauptprojekt Makers, Business & Arts vermittelte den künstlerischen Austausch aus Großbritannien. 

Neben einem bunten Bühnenprogramm, ließen Macher:innen keine Kreativmethode aus, um alle Mitmachsinne anzusprechen: Besucher:innen konnten Linolschnitte und Siebdrucke drucken, Drehbilder auf Plattenspieler erzeugen, Zwerge schnitzen und Tulpen aus Jeansresten nähen. Geballte Technik und Machertum trugen das Fabmobil, FabLab und tekArt in die sächsische Region.  

Beim Stand des Hut-Festivals bemalten Gäste Wimpel in verschiedenen Größen, die am kommenden Wochenende in der Chemnitzer Innenstadt wehen werden. 

1.000 Besucher:innen zählte das Festival an nur zwei Tagen. Sie wurden mit Hilfe von fröhlichen Freiwilligen der Kulturhauptstadt Chemnitz 2025 empfangen und konnten den außergewöhnlichen Nachmittag auf dem Land genießen.  

Vielen Dank an die Organisatoren und an unsere einzigartigen Volunteers. Wir freuen uns auf das nächste UWE-Festival im Kulturhauptstadtjahr 2025! 

Ein wesentliches Ziel von Makers, Business & Arts (Macher:innen, Wirtschaft und Künste), einem Hauptprojekt für Chemnitz 2025, ist die Förderung von kreativ-touristischen Angeboten sowie die branchenübergreifende Zusammenarbeit zwischen Industrie und Kreativen. Das Projekt wird von der Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 gGmbH in Kooperation mit dem Landesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft Sachsen e. V. durchgeführt.  

Fotos: Johannes Richter / radar studios

0