WE PARAPOM! – Die Europäische Parade der Apfelbäume ist ein Kunstprojekt und zugleich das größte Beteiligungsformat der Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025. Auf einer Achse quer durch die Stadt werden seit 2021 jeweils im Frühjahr und im Herbst mehrere hundert Apfelbäume verschiedener Sorten gepflanzt. Wie eine Parade, die zu einer wachsenden Skulptur im öffentlichen Raum wird, ziehen sich die jeweils paarweise gepflanzten Bäume immer weiter durch den Stadtraum.

Am 25. März und 1. April 2023 sind interessierte Chemnitzer:innen eingeladen, unter fachkundiger Anleitung gemeinsam weitere Apfelbäume in Gablenz und im Yorckgebiet zu pflanzen. Mit der Zahl der Bäume wächst in den kommenden Jahren auch die Gemeinschaft derjenigen, die dieses langfristig angelegte ökologische Projekt zu ihrem eigenen machen und in der Stadtgesellschaft verankern. Damit werden globale Herausforderungen wie Klimawandel, zunehmende Ungleichheit, Migration oder eine sich verändernde Arbeitswelt adressiert.

Diese Themen greifen internationale Künstler:innen auf Einladung der Kuratorin Barbara Holub mit künstlerischen Interventionen auf. Am 31. März und 2. April 2023 nimmt die Stadtethnologin Kathrin Wildner Interessierte mit auf Hörspaziergänge durch Gablenz. Der bildende Künstler Zbyněk Baladrán hat das Fries „New Social Contract“ für den Bürgerpark am Gablenz Center geschaffen, das vom 30. März bis zum 2. Juli 2023 installiert sein wird. 

Übersicht der Veranstaltungen

Samstag, 25. März

  • 10 – 16 Uhr: Öffentliches Pflanzen der Apfelbäume
  • 13 – 14 Uhr: Vortrag zu Pflege von Apfelbäumen

Freitag, 31. März

  • 16 – 18 Uhr: Hörspaziergang mit Kathrin Wildner
  • 18:30 – 20:30 Uhr: Vorträge und Gespräch über Bodenentsiegelungen

Samstag, 01. April

  • 14 – 15:30 Uhr: Öffentliches Pflanzen der Apfelbäume
  • 14:45 – 15:45 Uhr: Informationen zur Kulturhauptstadt und Musik
  • 16 – 17 Uhr: Eröffnung Installation von Zbyněk Baladrán 

Sonntag, 02. April

  • 11 – 13 Uhr: Brunch und Künstler:innengespräche
  • 14 – 16 Uhr: Hörspaziergang mit Kathrin Wildner 

Gemeinsam Apfelbäume pflanzen

Künstlerische Interventionen

Foto: Ernesto Uhlmann

1