Im Rahmen der Biennale „Pochen“ zeigte der Seniorenfilmclub Chemnitz seine filmische Dokumentation zur Wismut in Chemnitz: „Uranbergbau im Erzgebirge“. Vor allem auf das Gebiet um Schlema legen sie dabei den Fokus. An dem Projekt beteiligten sich der Bürgermeister von Schlema sowie 20 Gymnasiasten und Mitarbeiter der Stadtbibliothek Chemnitz sowie der Wismut GmbH.

Chemnitz war 40 Jahre lang für die Verwaltung des Uranbergbaus in Sachsen und Thüringen zuständig. Der 20-minütige Film zeigt die Geschichte von der Entdeckung der Heilwirkung des Urans bis zu den heutigen Renaturierungsprojekten, Zeitzeugeninterviews und die weitreichenden Wirkungen der Wismut.

Die Dokumentation konnte vom 3. bis 18. November 2018 im Foyer des smac angeschaut werden und wurde auch während der Lesung von Dr. Ducke am 14. November gezeigt. Außerdem bracht der Film dem Seniorenfilmclub eine Nominierung für den Bürgerpreis 2019.

1