Im Bewerbungsbuch zur Europäischen Kulturhauptstadt wurden eine Vielzahl von Projekten skizziert, die bis 2025 umgesetzt werden. Dazu gehört auch das Projekt „3.000 Garagen“. Bevor das Projekt im nächstes Jahr offiziell startet, möchte das Kulturhauptstadt Team in Zusammenarbeit mit der Hochschule München im Rahmen einer wissenschaftlichen Kartografierung mehr über die Chemnitzer Garagen erfahren.

Foto: Johannes Richter und Ernesto Uhlmann

0