Aus nicht mehr genutzten bunten Steinen werden Rollstuhl-Rampen gebaut

Anlässlich des jährlich stattfindenden Tag der Inklusion am 5. Mai 2024 wollen wir gemeinsam mit Interessierten Rampen aus Bausteinen bauen, die dort barrierefreien Zugang ermöglichen, wo er sonst durch Stufen erschwert wird. Die bunten Steine schaffen nicht nur Aufmerksamkeit für die alltäglichen Hürden, denen Rollstuhlfahrer:innen, Menschen mit Rollator oder Eltern mit Kinderwägen oft begegnen, sondern setzen auch ein praktisches Zeichen für Inklusion.

Im Sinne der Nachhaltigkeit werden die Rampen aus gespendeten Bausteinen gebaut. Weil es dafür mehrere Tausend Stück braucht, lädt das Team der Chemnitz 2025 gGmbH herzlich ein, ab sofort Bausteine für die Barrierefreiheit und Inklusion zu spenden. Spenden können von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr in den Kulturhauptstadt-Räumlichkeiten (Hartmannstr. 5, 09111 Chemnitz) abgegeben werden. 

Das Projekt wird unterstützt von Rita Ebel, der sogenannten „Lego-Oma“ aus Hanau, die seit über 20 Jahren ehrenamtlich Rampen aus den bunten Bausteinen baut und damit Menschen mit eingeschränkter Mobilität das Leben erleichtert. Sie selbst sagt darüber: „Ich möchte Denkanstöße für eine behinderten-freundlichere Gesellschaft geben und den Impuls vermitteln, wie man selbst aktiv werden und etwas verbessern kann“ (dpa). Diesen Impuls greift das Projekt als Teil des Diversitätsprogramm der Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 gGmbH auf. Denn die bunten Rampen machen auf die Alltagsprobleme von Menschen mit Behinderung aufmerksam, tragen einen kleinen Teil zur Verbesserung bei und verbreiten dabei gute Laune. 

Zum gemeinsamen Rampenbau sind alle eingeladen, die Lust am Basteln und Klemmen haben. Am Aktionstag, dem 5. Mai 2024, wird von 11  Uhr an auf der Chemnitzer Schlossteichinsel gebaut und das Ergebnis am Ende bei Fertiggstellung gleich live ausprobiert. Die Rampen werden in Zukunft gemeinnützig genutzt und sollen interessierten Organisationen und Projekten zur Verfügung gestellt werden. Parallel dazu findet zum „Tag der Inklusion“ von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr ein abwechslungsreiches Programm mit Aktionen, Podiumsdiskussion und Kultur statt. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Lego ist weder Sponsor noch Kooperationspartner der Chemnitz 2025 gGmbH oder der Kulturhauptstadt. 

Ansprechpartner:

Steffen Biernath (Diversityprogramm Chemnitz 2025) 

E-Mail: steffen.biernath@chemnitz2025.de 

Foto: Rita Ebel

1