Projektideen für Mikroprojektförderung können ab Januar eingereicht werden

Interessierte Bürger:innen haben vom 2. Januar bis zum 18. Februar 2024 wieder die Möglichkeit, Ideen für eine Mikroprojekt-Förderung einzureichen. Mikroprojekte können mit einer Summe von jeweils bis zu 2.500 Euro unterstützt werden. Projekte mit einer gut ersichtlichen europäischen Dimension können bis zu 3.000 Euro erhalten. Ein eigener Beitrag zur Finanzierung wird nicht vorausgesetzt.

Dieses Beteiligungsprojekt für Bürger:innen wurde bereits 2017 von der Stadt Chemnitz initiiert und geht jetzt in die 13. Förderrunde. Unterstützt werden kreative Vorhaben in Chemnitz und der umliegenden Kulturhauptstadt-Region, die bürgerschaftliches Engagement stärken sowie Dialog und Gemeinsinn fördern.

Die Einreichung der Projektideen erfolgt über eine Online-Bewerbungsplattform, die hier zu finden ist. In Ausnahmefällen ist nach Rücksprache die Einreichung der Projekte auch per Post oder per E-Mail möglich. Die Projekte werden von einer achtköpfigen Jury begutachtet und nach definierten Kriterien bewertet. Im März wird die Entscheidung bekannt gegeben. Die Umsetzung der Mikroprojekte muss dann bis Ende 2024 erfolgen.

Seit 2017 wurden bereits 156 Projektideen als Mikroprojekte von Bürger:innen gefördert. Einige Projekte aus der vorherigen Förderrunde sind noch in der Umsetzung wie beispielsweise die Ausstellung „Unsichtbare Mitte – am Rand von Europa, die ab 10.Januar im Chemnitz Open Space zu sehen sein wird. Der Humane Aid Collective e.V. will dort mit einer Fotoausstellung die Lebensumstände geflüchteter Menschen an den europäischen Außengrenzen sichtbar machen. Im Projekt „Paint that wall“ wurde eine Wand am Parkplatz am ehemaligen Chemnitzer Gerätewerk in Altendorf von Graffiti-Künstler:innen gestaltet.

Die 14. Mikroprojekt-Förderrunde ist für Mitte 2024 geplant und auch 2025 wird es die Möglichkeit geben, Projektideen für Mikroprojekte einzureichen.

Fragen dazu beantwortet Herr Jan Pietschmann telefonisch unter +49 (0) 176 465 057 45 sowie schriftlich per E-Mail unter mikroprojekte@chemnitz2025.de.

Eindrücke des Mikroprojekts „Zwischenwelten“:

Fotos: Anja Jurleit

1